Prof. Walter Homolka PhD PhD DHL

 

2016

 

Eigene Bücher:

Pluralisierung – Chance und Herausforderung. Zur Situation der Jüdischen Gemeinschaft in Deutschland, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin 2016.

Gebetbücher / Textausgaben:

mit Hanna Liss, Rüdiger Liwak (Hrsg.), Susanne Gräbner, Zofia H. Nowak (Mitarbeit), Die Propheten (hebräisch – deutsch) in der Übersetzung von Rabbiner Ludwig Philippson, Herder Verlag, Freiburg 2016.

mit Arnulf Heidegger (Hrsg.),  Heidegger und der Antisemitismus. Positionen im Widerstreit. Herder Verlag, Freiburg, 2016.

Buchbeiträge:

Verkündigung als Zeugnis im jüdisch-christlichen Kontext, in: Johannes Först, Barbara Schmitz (Hrsg.), Lebensdienlich und Überlieferungsgerecht. Festschrift für Heinz-Günther Schöttler, Ergon Verlag, Würzburg 2016, S. 71 – 76.

Geleitwort, in: Jan-Heiner Tück, Gottes Augapfel. Bruchstücke zu einer Theologie nach Auschwitz, Verlag Herder, Freiburg 2016, S. 7 – 12.

God – Still All-Good and All-Powerful, in: Lawrence A. Hoffman (ed.), Encountering God: God Merciful and Gracious—El Rachum V’chanun, Jewish Lights Publishing, Woodstock, Vt, 2016, pp. 94 – 98.

 

2015

 

Jesus reclaimed: Jewish Perspective on the Nazarene, Berghahn Books, New York und Oxford 2015.

mit Andreas Nachama, Hartmut Bomhoff: Basiswissen Judentum, Verlag Herder, Freiburg, 2015.

mit Hanna Liss, Rüdiger Liwak (Hrsg.), Susanne Gräbner, Daniel Vorpahl, (Mitarbeit): Die Tora. Die fünf Bücher Mose und die Prophetenlesung (hebräisch-deutsch) in der revidierten Übersetzung von Rabbiner Ludwig Philippson, Verlag Herder, Freiburg 2015.

Claiming a Place in Pluralist Society: Jewish Jesus Research in Post-Colonial Perspective, University of Wales, Trinity Saint David, Thesis (PhD.- Humanities), Lampeter 2015.